Die Produkte für diesen Look:

Sensitive Eye Shadow Base
Sensitive Eye Shadow Base

Eye Shadow Brush large
Eye Shadow Brush large

Eye Lift Corrector
Eye Lift Corrector

Compact Powder
Compact Powder

Eye Shadow
Eye Shadow

Soft Blending Brush
Soft Blending Brush

mehr anzeigen

Heute geht es um das klassische Augen Make Up für einen Tageslook. Vorrangig sollen die Augen auch beim klassischen Tageslook betont und geöffnet werden aber eben nicht zu stark. Ein einfarbiger Lidschatten in Taupe hält sich hier sehr dezent im Hintergrund und betont dennoch den Blick und der Auftrag ist mit guten Produkten wirklich sehr einfach ...

Die einzelnen Steps:

  • Augenlider grundieren und für Lidschatten vorbereiten

    Augenlider grundieren und für Lidschatten vorbereiten

    Die Sensitive Eye Base hat einen ganz leichten zarten Schimmer und ist nach dem Auftrag immer noch etwas durchscheinend. Ich trage sie, wie auch bereits das Make Up in Teil 1, mit sehr kurzen, strichelnden Bewegungen auf das bewegliche Augenlid auf. Alles bis unter die Augenbraue gleichmäßig verteilen. Wichtig ist, dass es insgesamt nur nach und nach aufgetragen wird und nicht zuviel Produkt auf dem Augenlid steht. Damit ich das gewährleisten kann gebe ich es wieder auf den Handrücken und nehme von dort mit dem Pinsel immer nur ein wenig Produkt weg. So behalte ich die Kontrolle bei der Dosierung. Für den Tageslook ist grundsätzlich die normale Sensitive Eye Base absolut ausreichend. Wer mehr Deckkraft braucht könnte allerdings hierfür auch den Eye Lift Corrector verwenden.

  • OPTIONAL: Eye Lift Corrector Base für mehr Deckkraft

    OPTIONAL: Eye Lift Corrector Base für mehr Deckkraft

    Der sogenannte Eye Lift Corrector hat eine leicht gelblich getönte Farbe und eine sehr cremige Konsistenz. Vor allem dann, wenn auf dem Augenlid noch Rötungen oder kleine Äderchen abgedeckt werden sollen passt das sehr gut. Er verlängert auch wieder die Haltbarkeit des Lidschattens. Den Eye Lift Corrector kann ich direkt aus dem Döschen entnehmen und auftragen. Hier sieht man sofort beim ersten Auftragen wie hochdeckend er ist und wie sehr er das Augenlid auch aufhellt. Für bunte, intensive Farbe wäre das ebenfalls optimal, da sie durch die helle Base noch mehr strahlen können.

  • Mattieren

    Mattieren

    Dieser nächste Schritt ist eigentlich total simpel aber auch ein richtig guter Tipp. Das Abmattieren der Sensitive Eye Base. Vor allem unter der Augenbraue und im inneren Augenwinkel wird die Base nach dem Auftrag wieder abmattiert. Hierzu verwende ich erneut das Compact Powder und die Eye Shadow Brush large. Das Puder wird dann direkt unter Augenbraue und ein wenig im inneren Augenwinkel aufgetragen.

  • Einfarbiger Lidschatten

    Einfarbiger Lidschatten

    Ein einfarbiger Lidschatten reicht aus und sorgt für mehr Tiefe am Auge. Damit ich optimal mit dem Eye Shadow Brush large den gebackenen Lidschatten der Make Up Faktory in der Farbe „Sweet Taupe“ auftragen kann neige ich den Kopf nach hinten und senke den Blick. Jetzt nur einmal mit dem Pinsel sanft über den Lidschatten wischen. Lieber öfter den Pinsel „befüllen“ und so nach und nach die Farbe intensivieren, um eine ausreichende Deckkraft zu erzeugen, als direkt zu Beginn Fall out zu erzeugen den man dann später wieder aufwendig entfernen muss. Dann beginne ich am äusseren Augenwinkel auf dem beweglichen Lid und wische von oben und nach unten sowie von aussen nach innen in kleinen, strichelnden Bewegungen. Erst dann bewege ich den Pinsel Richtung Nasenwurzel und lasse den einfarbigen Lidschatten dahin auslaufen. Trocken aufgetragen ist die Farbe leicht schimmernd aber dennoch zart. Nass aufgetragen kann diese noch deutlich intensiviert werden. NOCH EIN TIPP VON MIR: Es hilft mir beim Lidschatten auftragen immer mir ein kleines Dreieck vorzustellen das zwei Punkte am äusseren Augenwinkel hat und der dritte Punkt dann im inneren Augenwinkel liegt. In diesem Bereich sollte der Lidschatten im optimal Fall sein.

  • Lidschatten in die Lidfalte ausblenden

    Lidschatten in die Lidfalte ausblenden

    Für einen wachen Blick wird nun auch die Lidfalte miteinbezogen. Hierzu wechsel ich den Pinsel und greife zu einer Soft Blending Brush. Mit Ihr nehme ich den Lidschatten in einer Drehbewegung auf. Für den Auftrag direkt in den Spiegel blicken und den Pinsel in der Lidfalte ansetzen. Mit leichten Hin- und Herbewegungen wird nun der Lidschatten dort eingeblendet und so auch alle eventuell vorhandenen harten Kanten gesoftet. Sehr Wichtig: Nicht über die Wimpernlinie blenden! Hier hilt erneut sich eine gedachte Linie vom Ende der unteren Wimpernlinie nach oben hin zur Schläfe vorzustellen. Weiter sollte der Lidschatten nicht nach außen gehen, weil der Blick sonst traurig wirkt. Wer damit Schwierigkeiten hat kann auch einfach ein Kosmetiktuch dort anhalten, sodass der Pinsel an dieser Stelle die Haut nicht mehr berührt. Nach dem Verblenden noch in letzter Check im Spiegel: Passt. :)

BeAngel

dabei seit 17.10.2017

Profil ansehen

Hallo - mein Name ist Britta aka BeAngel und ich blogge seit 2012 fast täglich über mein Beautylicious Living. MakeUp war schon immer ein Teil meiner Persönlichkeit und ich liebe es sehr mich damit immer wieder neu zu präsentieren und auch neu zu erfinden. Es ist ein so einfaches und gleichzeitig so wandelbares Accessoire auf das keine Frau verzichten sollte. Hier trete ich dann gerne auch als ganz normale Person den Beweis an, daß ein toller, natürlicher Look kein Wunderwerk ist.

Weitere Tutorials

mrs.julez

Augen-Makeup mit ...

xoanninkaox

Natürlicher ...

lisas lovely world

Das richtige ...

Pretty You

Einfarbiger ...

Miri

Dezentes Augen ...

Tama the Unicorn

Make up Factory ...

Alle Tutorials ansehen

Kommentar verfassen